zum Hauptinhalt
© imago/Olaf Döring / imago / Olaf Döring

Angriff auf den eigenen Körper : Wie das Immunsystem Coronapatienten bedroht

Viele Corona-Patienten sterben gar nicht am Virus – sondern weil ihr Immunsystem falsch reagiert. Ein Charité-Team erforscht, wie man sie retten kann.

Von Dennis Pohl

Am Donnerstag trägt ein Team der Berliner Charité ein Stück Hoffnung in die Welt. Mediziner haben eine Reihe von „hochwirksamen Antikörpern“ gegen Sars-CoV-2 entdeckt, heißt es in einer Mitteilung der Klinik. Hochwirksam, weil sich diese Antikörper an Coronaviren heften und verhindern, dass sie in Körperzellen eindringen und sich vermehren. Funktioniert alles wie es soll, könnte man so erkrankten Covid-19-Patienten schnell und sicher helfen. Aber auch Gesunden dabei, gesund zu bleiben. „Ein sehr vielversprechender Ansatz“, sagt Leif Erik Sander. „Aber das war ein steiniger Weg.“ Hinter ihm und Dutzenden seiner Kollegen liegen Monate voller Überstunden und kurzen Nächten.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden