zum Hauptinhalt
© picture alliance/dpa / Tobias Hase

Philosoph Axel Honneth fordert anderes Arbeiten : „Nach einem Tag an der Kasse ist politische Teilhabe kaum möglich“

Das Volk ist der Souverän. Doch das hat vor lauter Arbeit keine Zeit für Demokratie. Der Philosoph Axel Honneth will Arbeit anders organisieren. Ein Interview.

Von Christoph David Piorkowski

| Update:

Axel Honneth ist einer der führenden Sozialphilosophen der Gegenwart und war von 2001 bis 2018 Direktor des Frankfurter Instituts für Sozialforschung (IfS). Seit 2011 lehrt er an der Columbia University in New York und ist derzeit als Gast des Humanities and Social Change Centers der Humboldt-Universität in Berlin. Honneth hält die diesjährigen Walter Benjamin Lectures des Centers und hat den dazu gehörigen Benjamin Chair inne. Das Gespräch hat Christoph David Piorkowski geführt.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden