zum Hauptinhalt
Paul holt schon mal den Wagen. Der Designer Paul Smith hat den Mini hübsch gemacht.
© Paul Smith
Tagesspiegel Plus

Ausweichmanöver: Warum sich die Mode auf fremde Bühnen drängelt

Modemarken sind im Moment an vielen Orten zu sehen, wo sie eigentlich nicht hingehören – wie auf der Mailänder Möbelmesse.

Von Grit Thönnissen

Anfang Mai lud Ralph Lauren in die Neue Nationalgalerie zum Abendessen – einfach so, weil er kann und passend zum Gallery Weekend einen Shop-Umbau feiern wollte. In der vergangenen Woche auf dem Salone del Mobile, einer der wichtigsten Möbelmessen weltweit, war die US-amerikanische Marke ebenfalls dabei. Dieses Mal gestaltete sie einen ganzen Palazzo in ihrem altbekannten amerikanischen Reiche-Leute-Stil. Es sah aus wie ein Flagshipstore oder eine materialisierte Werbekampagne.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden