zum Hauptinhalt
© André Görke
Tagesspiegel Plus

100 Jahre Albert Einstein in Berlin-Spandau: Das Genie und seine geliebte Gartenlaube

So ein Jubiläum kommt nie wieder! 1922 bezog Albert Einstein sein „Schlösschen“ an der Scharfen Lanke. Er bekam schnell Ärger mit den biederen Behörden, die sich am Unkraut störten.

Die Laube vom größten Genie in Berlin-Spandau steht im Burgunderweg 3. Sie ist knallig rot und nebenan plätschert die Havelbucht Scharfe Lanke. Ein herrlicher Fleck! Ein tolles Jubiläum! Denn 1922, also vor 100 Jahren, mietete Albert Einstein diese Hütte in Alt-Pichelsdorf und wurde Kleingärtner in „Bocksfelde“, benannt nach Abraham Bocksfeld, der die Siedlung vor 200 Jahren an der Scharfen Lanke gründete. Darüber hat jetzt der Tagesspiegel-Newsletter für Berlin-Spandau berichtet.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden