zum Hauptinhalt
Während die Menge, wie hier im „Delicious Doughnuts“, ausgelassen feiert, lauert vor der Tür schon die Soko „Disko-Door“: Vor 20 Jahren beäugten Behörden die Clubs mit Skepsis.
© imago images/POP-EYE
Tagesspiegel Plus

20 Jahre Berliner Clubcommission: Früher Gegenkultur, heute Tourismusfaktor

Einst galten sie als kriminell und jugendgefährdend, inzwischen sind Clubs als Gesprächspartner der Politik akzeptiert. Das liegt an ihrer Interessenvertretung.

Von Thomas Wochnik

Eine Zeitungsseite mit Fotos verbraucht aussehender Minderjähriger, die wirken, als seien sie auf der Polizeiwache aufgenommen worden, darüber die Frage: „Ist Ihre Tochter hier zu sehen?“ – das, erzählt Sascha Disselkamp, war die Vorstellung von der Clubwelt, wie sie die Boulevardpresse in den Neunzigern in die Öffentlichkeit trug.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden