zum Hauptinhalt
© Kathrin Harms
Tagesspiegel Plus

2000 Jahre Familiengeschichte: Wie eine junge Jüdin ihre Identität entdeckte

Rosa Lyenskas erfährt spät, dass sie Jüdin ist. Seitdem lebt die 22-Jährige nach der jüdischen Tradition. Aber geht das auch ohne Gott? Teil 9 der Serie „Jüdisches Leben in Berlin“.

Von Kristin Kasten

Die Kamera über der grau gestrichenen Tür ist auf eine junge Frau gerichtet. Sie klingelt, wartet einen Moment. „Ja, bitte?“, tönt es aus der Gegensprechanlage, während der Wind Blätter über den Bordstein schiebt. „Mein Name ist Rosa Lyenska. Können Sie mir bitte aufmachen?“, fragt die junge Frau.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden