zum Hauptinhalt
© Jörn Hasselmann
Tagesspiegel Plus

40 Menschen starben 2021 auf Berlins Straßen: Viele Verkehrstote wären vermeidbar – doch die „Vision Zero“ scheint illusorisch

65 Prozent der im Berliner Verkehr Getöteten waren im vergangenen Jahr Fußgänger und Radfahrer. Das Ziel von null Toten auf den Straßen ist unrealistisch.

Von Jörn Hasselmann

Null Verkehrstote, dieses Ziel hat der neue vom alten Senat übernommen. 2021 starben 40 Menschen im Straßenverkehr. Ist die „Vision Zero“ zu erreichen? Oder ist das Ziel zu ehrgeizig?

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden