zum Hauptinhalt
© imago images/CSP_Cla78
Tagesspiegel Plus

Abriss in Staaken, Happyend in Afrika? : Berliner Kirchenglocken sollen in Tansania läuten

Seit 40 Jahren pflegt die Kirche von Berlin-Staaken Kontakte nach Tansania. Jetzt wird die alte Zuversichtskirche abgerissen. Die Glocken sollen eine Zukunft haben. Hilfe wird gesucht.

Von André Görke

Mach’s gut, heiliges Geläut! Die Glocken vom Berliner Stadtrand sollen in Tansania weiterläuten. Und die Geschichte dahinter geht so: Tief im Westen der Stadt steht in Berlin-Staaken die Zuversichtskirche. Die stammt aus dem Jahr 1966, steht leicht versteckt am Brunsbütteler Damm und ist nicht mehr zu retten. Sie soll vermutlich im Herbst 2022 abgerissen werden - und ein Spediteur mit Herz, der der Kirche mit seinem Wissen helfen kann, wird jetzt gesucht, damit die Glocken in Afrika weiterläuten können.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden