zum Hauptinhalt
Wladimir Putin sollte gefragt werden.
© Gestaltung: TSP | Fotos: Reuters, imago, freepik
Tagesspiegel Plus

Sven B. und seine Telegram-Terrortruppe: Putin sollte Lauterbach-Entführung absegnen

Mit Kalaschnikows und Steinmeier-Double: Der Brandenburger Sven B. offenbart die Umsturzpläne hinter der „Aktion Klabautermann“. Die Details sind bizarr.

Seit April sitzt Sven B. in Untersuchungshaft. Über den Messengerdienst Telegram plante er den gewaltsamen Sturz der Bundesregierung. Sein Anwalt Philipp Grassl hat nun erstmals Einblick in dessen Gedankenwelt gegeben. Es ist die eines Finanzbuchhalters, der noch immer in Erinnerungen an seine Zeit an der Offiziersschule der Nationalen Volksarmee (NVA) schwelgt, der den russischen Despoten Wladimir Putin mag und unauffällig in einem Einfamilienhaus im brandenburgischen Falkensee lebte.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden