zum Hauptinhalt
© Sven Darmer

„All Cops are Broadway“ : Dieser Berliner Beamte will der Polizei ein besseres Image geben

Sebastian Stipp trat als singender Polizist bei „The Voice of Germany“ auf. Bei der Polizei Berlin ist er der Ansprechpartner für die queere Community.

Von Thomas Wochnik

Während viele in Berlin mit 35 noch in WGs oder halb eingerichteten Altbauwohnungen wohnen, irgendwo in Neukölln oder Kreuzberg oder Wedding, Hauptsache innerhalb des Rings, lebt Sebastian Stipp für sein Alter in ausgesprochen soliden Verhältnissen: Frau und drei Kinder, Katze, Haus mit Garten am Stadtrand. Stattliche Sofagarnitur, imposanter Fernseher. Wer es nicht besser weiß, könnte auf einen geradlinigen, schon immer auf Sicherheit abzielenden Lebenslauf ohne nennenswerte Vorkommnisse schließen, das übliche Beamtenklischee. So ganz trifft das nicht zu.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden