zum Hauptinhalt
Engagiert. Ademir Karamehmedovic, 26, vernetzt muslimische Queers. Er wohnt in Schöneberg und schreibt gerade seine Doktorarbeit in Jura.
© Foto: Julius Matuschick
Tagesspiegel Plus

„Allah loves equality“: Wie queere Muslime in Berlin gegen Mehrfach-Diskriminierung kämpfen

Queere Muslime erfahren doppelte Ablehnung – wegen ihrer sexuellen Orientierung und der Religion. Nun demonstriert erstmals eine muslimische Fußgruppe beim CSD.

Von Atahan Demirel

„Allah loves equality“ steht auf einem Schild, das Ademir Karamehmedovic auf einem Foto in die Höhe hält. „Das war auf der letzten CSD-Parade in Berlin – vor Corona“, sagt er. Es ist ein Montagmorgen im Juni, die Uhr zeigt sieben Uhr und 20 Minuten, Karamehmedovic sitzt mit Marmeladenbrot und Kaffee an einem Ecktisch in seiner Küche. Flink scrollt er durch die Bildergalerie auf seinem Telefon. „Ich weiß noch, wie mir insbesondere ältere weiße schwule Männer böse Blicke zuwarfen“, sagt er mit genervter Miene.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden