zum Hauptinhalt
© imago/Future Image
Tagesspiegel Plus

Als Kind war er ein Nazi: Hardy Krüger – der Weltenbummler aus dem kleinen Biesdorf in Berlin

Hier sah er heimlich erste Filme, hier pflanzte ihm der Mond die Sehnsucht ein: Hardy Krüger wuchs im Osten Berlins auf. So erinnerte er sich an seine Kindheit.

Von Ingo Salmen

Als Kind war er ein Nazi, das sagte er von sich selbst. Von den Eltern dazu gemacht, die selbst der Hitler-Partei angehörten. Und einen Großteil dieser Kindheit verbrachte er in Biesdorf. Die Rede ist von Schauspieler Hardy Krüger, vielen auch als „Weltenbummler“ ein Begriff. Das zeigt auch sein letzter Wohnort: Zuletzt lebte er in Palm Springs in Kalifornien, wo er am Mittwoch im Alter von 93 Jahren verstarb. Wie aber prägte ihn einst der Osten Berlins?

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden