zum Hauptinhalt
© mauritius images / Alamy / David Pereiras
Tagesspiegel Plus

Am Rande des Wahnsinns: So qualvoll war die Corona-Quarantäne für manche Kinder

Zwischen Wut, tiefer Traurigkeit und Resignation: Wenn das Kind in Quarantäne muss, wird das schnell zur psychischen Belastungsprobe. Vier Eltern erzählen.

Von
  • Jana Böhm
  • Saara von Alten

Die Pandemie zerrt an unseren Nerven. Da ist die Angst, zu erkranken, aber auch die Angst vor der Quarantäne. Wer nicht geimpft ist, den trifft es trotz eines negativen Tests, und so sind vor allem die jüngeren Kinder oft wieder einmal die Leidtragenden der Pandemiemaßnahmen. Zehn oder 14 Tage Isolation werden mit dem Nachwuchs schnell zu einem explosiven Drahtseilakt. Was die Quarantäne in den Kindern auslöst, davon berichten vier Eltern:

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden