zum Hauptinhalt
© IMAGO/Jens Schicke
Tagesspiegel Plus

Ankunft, Ämter, Aufenthaltstitel: Wie läuft die offizielle Registrierung von ukrainischen Kriegsflüchtlingen in Berlin?

Bisher hat Berlin erst 6000 Kriegsflüchtlinge registriert. Wie die Registrierung nun laufen soll und wo die Menschen Hilfe erhalten.

Von Julius Betschka

Berlin hat erst 6000 Menschen als Kriegsflüchtlinge registriert. Das geht aus Zahlen des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) vom 22. März hervor, die dem Tagesspiegel vorliegen. Damit liegt das Land – zumindest offiziell – nur knapp über der Quote von fünf Prozent, die es nach dem Königsteiner Schlüssel ohnehin aufnehmen muss. Die meisten der Zehntausenden Ukrainer in Berlin – allein 20.000 hat das Land untergebracht – sind demnach bislang unregistriert und ohne Abgabe der Fingerabdrücke in der Stadt. Wie die Registrierung nun laufen soll und wo die Menschen Hilfe erhalten:

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden