zum Hauptinhalt
© imago/Marius Schwarz

Autos, Fußgänger, Lärm : So macht Joggen in Berlin trotzdem Spaß

In der Pandemie laufen mehr Menschen, als zuvor. Doch das ist in der Großstadt nicht immer ein Vergnügen. Es gibt ein paar Dinge zu beachten.

Von Melanie Berger

Es braucht nicht viel. Nur Überwindung. Laufen kann man im alten T-Shirt, irgendeiner Jogginghose – auch Jeans wurden in Berlin schon gesichtet. Man braucht keine spezielle Ausrüstung wie Tennisschläger, keinen speziellen Ort wie eine Eisbahn. Nur die Schuhe sollten etwas sorgfältiger gewählt sein. Dann raus und los geht’s.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden