zum Hauptinhalt
© Christoph Soeder/dpa

Beratung für Angehörige : Wenn die Liebsten an Verschwörungen glauben

„Veritas“ berät Menschen, deren Angehörige sich den Fantasien der Corona-Leugner hingegeben haben. Wichtig für das Gespräch mit den Gläubigen ist eines: Grenzen setzen.

Von Frank Bachner

Immerhin, die Mutter ist zurück, mit ihrem kleinen, noch nicht schulpflichtigen Kind. Nie hätte sie es zurückgelassen in dem südosteuropäischen Land. Aufgrund ihrer Mutterliebe wollte sie es retten vor den Zuständen in Deutschland, sie wollte es in Sicherheit bringen. Als Horrorszenario empfand sie Deutschland mit seinen harten Corona-Beschränkungen. Deshalb lebte sie, Inhaberin eines deutschen Passes, wochenlang im Ausland mit ihrem Kleinkind. Dort waren die Beschränkungen etwas lockerer

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden