zum Hauptinhalt
© Dan Saelinger/Trunkarchive
Tagesspiegel Plus

Bericht zum Berliner Immobilienmarkt: Wo das Wohnen in der Hauptstadt am wenigsten kostet

Mieten und Immobilienpreise in der ganzen Region werden weiter steigen. Worauf sich Berliner jetzt einstellen müssen – und wo Wohnraum am günstigsten ist.

Die Bundesbank hat kürzlich vor überhöhten Immobilienpreisen auch in Berlin gewarnt – und rechnet mit einer Korrektur von um die 30 Prozent. Doch daraus wird offenbar nichts. Dem „Wohnmarktreport Berlin 2022“ zufolge, der am Mittwoch vorgestellt wurde, bleibt der Immobilienmarkt in der Hauptstadt unverändert angespannt.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden