zum Hauptinhalt
Der Mietspiegel ist das wichtigste Instrument zur Ermittlung der ortsüblichen Miete in Berlin. 
© IMAGO/imagebroker/Karl-HeinzxSpremberg
Tagesspiegel Plus

Vergabekammer prüft beauftragte Neuauflage : Der Berliner Mietspiegel ist in Gefahr

Berlins Mietspiegel 2023 liegt auf Eis. Die Vergabe nach der EU-weiten Ausschreibung wurde angefochten. Ohne Neuauflage sind Mieterhöhungen einfacher.

Die Ausschreibung für die Erstellung des neuen Mietspiegels 2023 ist geplatzt, und viele Mieter in Berlin könnten dafür teuer bezahlen müssen. Seit Dezember vergangenen Jahres liegt bei der Vergabekammer des Landes Berlin ein Antrag, die geplante Vergabe des Auftrags an einen Dienstleister zu überprüfen. In der Auseinandersetzung geht es um Grundsätzliches: nämlich ob der Berliner Mietspiegel überhaupt in der bisher üblichen Form als „Tabellenmietspiegel“ erhoben werden darf – das macht die Prüfung so problematisch.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden