zum Hauptinhalt
© Stefan Haehnel/Montage TSP

Berliner Radläden in Ausnahmezeiten : „Wir haben geschraubt, was das Zeug hält“

Vier Fahrradladen-Chefs über ihren Weg durch die Pandemie, verrückte Kundenwünsche und die Frage, ob man in Berlin ein bisschen unfreundlich sein muss.

Von Lars Laute

Berlins Fahrradläden sind so vielfältig wie die Stadt. Ob selbst designtes Rad aus eigener Manufaktur oder italienisches Vintage-Rennrad, ob gutes altes Hollandrad oder hochwertiges Alltagsbike – für alle gibt es den richtigen Shop. Für „Tagesspiegel Radfahren 2021“ haben wir mit den Chefs von vier Läden darüber gesprochen, wie sie durch die Coronakrise gekommen sind, welche Radtrends das Jahr zu bieten hat, wie man sein Fahrrad am besten pflegt und warum Frauen im Fahrradgeschäft noch immer in der Minderheit sind.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden