zum Hauptinhalt
© Annette Riedl/dpa
Tagesspiegel Plus

Berlins Politik-Quereinsteiger Stephan Schwarz: „Ich kann mich gut in die neue Rolle einfügen“

Familienunternehmer Stephan Schwarz, Berlins neuer Wirtschaftssenator, berichtet vom Klausurwochenende des Senats in Nauen. Neu ist für ihn auch die Erfahrung, mal nicht die erste Geige zu spielen.

Die erste Klausur des Senats war vor allem für Wirtschaftssenator Stephan Schwarz (parteilos, für die SPD) eine besondere Erfahrung. Der Miteigentümer und bisherige Chef des Familienunternehmens GRG Services mit fast 4000 Mitarbeitenden ist Quereinsteiger in der Politik. „Ich wurde total freundlich aufgenommen, über Fraktionsgrenzen hinweg waren alle super hilfsbereit“, sagte der 56-Jährige dem Tagesspiegel nach Abschluss der Beratungen in Nauen.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden