zum Hauptinhalt
Chirurgen bei der Arbeit im Krankenhaus.
© Santiago Nunez / Photocase
Tagesspiegel Plus Exklusiv

In Deutschland bleiben die Medizintouristen weg: Berlins Vivantes-Kliniken schließen Auslandsabteilung

Deutsche Krankenhäuser werben seit Jahren um reiche Patienten aus dem Ausland. Das hat jetzt ein Ende, die Nachfrage bricht ein – nicht nur wegen des Ukraine-Krieges.

Das Geschäft deutscher Kliniken mit ausländischen Medizintouristen ist eingebrochen – und das nicht allein wegen des Ukraine-Krieges. Besonders deutlich könnte sich dies demnächst in Berlin zeigen. Nach Tagesspiegel-Informationen hat Berlins landeseigener Vivantes-Konzern seine zuständige Abteilung geschlossen. Formal gilt die 25-köpfige „Vivantes International Medicine“ seit einer Woche als aufgelöst. Einige der Beschäftigten wurden „auf Widerruf“ freigestellt.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden