zum Hauptinhalt
Eine Schülerin bei einem Berufspraktikum.
© dpa-Bildfunk / Andreas Arnold
Tagesspiegel Plus

Hohe Jugendarbeitslosigkeit in Berlin: „Zu viele Schulabgänger landen in der Warteschleife“

Eine neue Initiative von Wissenschaftlern und Praktikern fordert, die berufliche Bildung in Berlin zu reformieren. Wo die Probleme liegen und was zu tun ist.

Von Susanne Vieth-Entus

Für die Initiative „Berliner Agenda Berufliche Bildung 2026“ haben sich Praktiker:innen und Wissenschaftler:innen unter dem Dach der „Berliner Wirtschaftsgespräche e.V.“ zusammengetan. Sie fordern, die Herausforderungen beruflicher Bildung in der Landespolitik ganzheitlich anzugehen.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden