zum Hauptinhalt
© Sigrid Kneist für den Tagesspiegel
Tagesspiegel Plus

Erste Pläne sind Jahrzehnte alt: Bezirke im Berliner Süden drängen auf neue Bahnstationen

Die Bezirke Tempelhof-Schöneberg, Steglitz-Zehlendorf und Neukölln machen Druck. Sie möchten, dass zwei Bahnhalte endlich realisiert werden.

Seit Jahren wartet man im Süden Berlins, in Tempelhof-Schöneberg, Neukölln und Steglitz-Zehlendorf, auf die Realisierung von zwei für die Region wichtigen Bahnstationen: auf den Bau eines zusätzlichen S-Bahnhalts am Kamenzer Damm zwischen den bestehenden Bahnhöfen Attilastraße und Marienfelde sowie auf den Ausbau des bisherigen S-Bahnhofs Buckower Chaussee zu einem Regionalhalt.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden