zum Hauptinhalt
© mauritius images / Alamy / Andriy Popov
Tagesspiegel Plus

Betrug beim Kurzarbeitergeld?: Wie Berliner Edel-Makler heimlich weitergearbeitet haben sollen

Die Berliner Immobilienmaklergesellschaft Best Place mit Sitz Unter den Linden soll für Angestellte das volle Kurzarbeitergeld beantragt haben – beschäftigte sie aber offenbar weiter.

Von Juan F. Álvarez Moreno

Er ist nervös, als er die Nachricht an die Behörde tippt. Stefan (Name geändert) überprüft sein Werk, eine anonyme E-Mail an die Bundesagentur für Arbeit (BA). Dann schreibt er den Betreff: „Kurzarbeit-Betrug“. Es ist August 2020 und Stefan hat eine Woche lang gezögert, ob er seinen Arbeitgeber meldet. Er hat mit Freunden gesprochen, zwei Rechtsanwälte nach ihrer Einschätzung gefragt. „Wenn ich nichts tue, wird es wohl niemand erfahren. Es ist das Richtige“, sagt er sich und drückt auf „Senden“.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden