zum Hauptinhalt
Berliner Alltag. Kinder haben an derart zugeparkten Ecken keine Chance, den Verkehr zu überblicken.
© Henning Onken
Tagesspiegel Plus

Bezirk fragt anonymisierte Adressen von Kindern ab: Friedrichshain-Kreuzberg will per Datenanalyse Schulwege sicherer machen

Mittels Wohn- und Unfalldaten will der Bezirk den Straßenverkehr speziell für Kinder sicherer machen. Das Projekt hat gerade begonnen.

Von Stefan Jacobs

Der Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg startet ein Projekt für mehr Verkehrssicherheit mit Vorbildwirkung für ganz Berlin. Es zielt auf Grundschulkinder, deren tägliche Wege mithilfe einer Datenanalyse erkannt und systematisch sicherer gemacht werden sollen. Der Ansatz dreht die bisher übliche Prämisse um, wonach Kinder lieber Umwege nehmen sollen, um nicht unter die Räder zu kommen.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden