zum Hauptinhalt
In einigen Städten sind die zerstörten russischen Panzer bereits als Kunstobjekte zu sehen. 
© Verteidigungsministerium der Ukraine/Berlin Story
Tagesspiegel Plus

Bezirk Mitte lehnt Ausstellung ab: Kein zerstörter Panzer vor russischer Botschaft in Berlin

Der Berlin Story Bunker wollte vor der russischen Botschaft zerstörtes russisches Kriegsgerät aus der Ukraine ausstellen. Der Bezirk Mitte lehnte den Antrag jetzt ab.

Der Bezirk Mitte hat die geplante Ausstellung eines zerstörten russischen Panzers in Berlin abgelehnt. Wie berichtet hatten Enno Lenze und Wieland Giebel vom Berlin Story Bunker einen entsprechenden Antrag gestellt. Sie wollten einen Panzer aus der Ukraine auf der Mittelpromenade Unter den Linden aufstellen - vor der russischen Botschaft. Ergänzt werden sollte das Kriegsgerät mit einer kleinen Ausstellung.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden