zum Hauptinhalt
Ein Ruderboot fährt auf dem Plötzensee.
© dpa
Tagesspiegel Plus

Für den Naturschutz: Bootsverleih am Berliner Plötzensee soll verschwinden 

Seit mehr als 30 Jahren gibt es den Bootsverleih Düring, doch das Umweltamt Mitte will den Betrieb in Zukunft verbieten. Dagegen regt sich Protest.

Der Sommer ist da und die Menschen wollen raus in die Natur. Doch mit dem schönen Wetter kommen alte Konflikte zurück. Das zeigt sich zurzeit am Plötzensee: Der Bootsverleih am Südufer könnte bald für immer verschwinden. Denn die Erlaubnis für den Betrieb hat nur Wolfgang Düring. Wenn er nicht mehr will oder kann, sollen das Holzhaus und die Stege am Ufer abgebaut werden. So will es das Umweltamt Mitte. Der lokale Blog „Weddingweiser“ hatte zuerst berichtet.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden