zum Hauptinhalt
Der thailändische Streetfood-Markt im Berliner Preußenpark.

Foto: Mike Wolff
© Mike Wolff
Tagesspiegel Plus

„Sinnlose Zerstörung“ der Natur: Umweltschützer protestieren gegen Thai-Markt im Berliner Preußenpark

Das Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf will den Preußenpark mit dem thailändischen Streetfood-Markt umgestalten. Ein langer Streit entbrennt von Neuem.

Von Cay Dobberke

Seit Jahren protestieren Anwohner:innen gegen den thailändischen Streetfood-Markt im Wilmersdorfer Preußenpark, der an den Wochenenden vom Frühjahr bis zum Herbst einen großen Teil der Wiese einnahm und den Rasen zerstörte. Nun will das Bezirksamt den Preußenpark umgestalten. Dabei soll der Markt an den Rand des Parks verlagert und verkleinert werden. Außerdem sind neue Spielplätze und Sportflächen geplant.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden