zum Hauptinhalt
© Quartiermeister

Bier trinken für soziale Projekte : So unterstützen die Berliner „Quartiermeister“ den Kiez

Bio-Rotbier oder Radler Naturtrüb? Alles für den guten Zweck: Seit 2010 setzt sich der Verein aus Kreuzberg für eine gerechte Wirtschaft ein.

Von Gerd Nowakowski

Eine Brauerei stellt man sich anders vor, mit Sudkesseln und Hopfenduft, und denkt kaum an eine Büroetage in dritten Hinterhof des Gewerbehofs in der Kreuzberger Oranienstraße – einen Steinwurf vom Heinrichplatz entfernt. Aber anders zu sein, genau so soll es sein bei der Brauerei Quartiermeister, erläutert Annika Brümmer die Philosophie der ersten gemeinwohlbilanzierten Biermarke Deutschlands.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden