zum Hauptinhalt
Alles auf Abstand: Besuch in einem Potsdamer Altenheim.
© Ottmar Winter
Tagesspiegel Plus

Bloß keine Ketteninfektion: Berliner Pflegeheime sind im Wettlauf zwischen Booster und Omikron

In 120 Berliner und 70 Brandenburger Pflegeeinrichtungen gibt es Corona-Ausbrüche. Es könnte noch schlimmer kommen. Patientenschützer fordern tägliche PCR-Tests.

Von Sandra Dassler

Peter Kramer (Name geändert) ist verunsichert: „Meine Mutter lebt in einem Pflegeheim, in dem es offenbar in den vergangenen Wochen zu zahlreichen Corona-Infektionen bei Bewohnern und Personal gekommen ist“, sagt er. Offiziell habe er davon nichts erfahren. Als seine Mutter ihm kurz vor Silvester sagte, dass auch sie positiv getestet worden sei, hätten ihm das Pflegekräfte auf Nachfrage bestätigt: „Dass mich das Gesundheitsamt nicht informiert, war mir klar, so überlastet wie die sind“, sagt er. „Ich bin aber empört, dass das Heim mich als bevollmächtigten Angehörigen bis heute nicht von der Infektion und dem Krankheitsverlauf meiner Mutter unterrichtet hat.“

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden