zum Hauptinhalt
© imago images/Sabine Gudath
Tagesspiegel Plus

Bloß nichts verpassen!: Auf Corona-Blues folgt in Berlin jetzt der Freizeitstress

Das kulturelle und soziale Leben in Berlin ist nach dem Wegfall der Corona-Auflagen wieder in vollem Gange. Doch die neue Freiheit kann Überforderung auslösen.

Von Silvia Silko

„Social Distancing“ ist ein Begriff, der unser Zusammenleben in den letzten zwei Corona-Jahren gut auf den Punkt bringt: 24 Monate lang gab es Freizeit und Zwischenmenschlichkeit nur mit angezogener Handbremse. Der gesamte Kulturbetrieb wurde runtergefahren, Clubs geschlossen, Restaurantbesuche bedurften Tests, Masken, Impfungen und Planung. Hochzeiten, Taufen und private Feste konnten erst gar nicht, später unter Auflagen stattfinden. Selbst ein intimes Dinner mit engsten Freunden war zwischenzeitlich Tabu.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden