zum Hauptinhalt
Mit einem Harvester wurden hunderte von Bäumen gefällt.
© Johanna Treblin
Tagesspiegel Plus

Bürgerinitiative erstattet Anzeige: 1000 Bäume in Hönower Weiherkette nach Trocken- und Sturmschäden gefällt

In der Hönower Weiherkette in Marzahn-Hellersdorf wurden gefährdete Bäume gefällt. Anwohner sehen darin erste Maßnahmen zum Ausbau der angrenzenden L33.

Von Johanna Treblin

In oranger Farbe sind Zahlen auf einzelne Bäume gesprüht. Mal ist es eine 2, mal eine 4. Die Zahlen geben an, ob die Bäume in der Hönower Weiherkette nur beschnitten oder ganz gefällt werden sollen. Der offizielle Grund für die Arbeiten: Das Landschaftsschutzgebiet in Hellersdorf entlang der Landesstraße 33, die Berlin von Brandenburg trennt, soll aufgewertet werden: breitere, befestigte Wege statt der erdigen Pfade, die bei Regen verschlammen. Schottische Hochlandrinder sollen naturschonend das Gras weiden. Für sie werden Zäune errichtet, damit sie weder auf die Wege, vor allem aber nicht auf die nahe L33 laufen.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden