zum Hauptinhalt
Alexander Ewers
© Lisa Erzsa Weil
Tagesspiegel Plus

Corona, Klischees, Kommunikation, Lieblingsorte: Vom Schulsozialarbeiter zum zweitjüngsten Stadtrat Berlins

Er ist der Neue im Norden der Stadt: Hier spricht Alexander Ewers über seine Ziele als Gesundheits- und Jugendstadtrat in Berlin-Reinickendorf.

Er ist der Neue im Norden: Mit der Bildung des Bezirksamtes von Berlin-Reinickendorf im November 2021 wurde auch Alexander Ewers (SPD) in sein Amt gewählt. Als Bezirksstadtrat leitet er seitdem die Abteilung Jugend, Familie und Gesundheit, kommissarisch übernahm er bis zur Wahl der CDU-Stadträtinnen und -räte im Januar dieses Jahres auch die Bereiche Schule, Sport und Facility Management. Mit 35 Jahren ist er nach Filiz Keküllüoğlu, die in Lichtenberg Stadträtin ist, berlinweit der jüngste in diesem Amt. Hier im Tagesspiegel-Interview spricht Ewers nun über seinen Weg vom Schulsozialarbeiter zum Bezirksstadtrat, Bürgerkontakt und Zukunftspläne.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden