zum Hauptinhalt
Auf einer offenen Stahlbrücke fährt die U2 durch den Gleisdreieckpark - und quietscht.
© Jörn Hasselmann
Tagesspiegel Plus

Das Kreischen einer Berliner U-Bahn-Kurve: Seit Monaten lärmt es auf der U2

Seit August ist es unerträglich laut, wenn die U2 durch die Kurve am Gleisdreieck fährt, berichten entnervte Anwohner. Die BVG sagt, dass wieder Ruhe ist. Das stimmt nicht.

Seit August quietschen die Züge der U2 im Gleisdreieckpark und am U-Bahnhof Bülowstraße ohrenbetäubend.  Jeder Zug „macht einen Höllenlärm in der Kurve, den man auch bei geschlossenem Fenster hört“, schrieb eine Leserin dem Tagesspiegel. Die BVG reagiere nicht und verweise lediglich auf eine „bereits informierte Fachabteilung“. In ihrem Haus formiert sich Protest. Ein Nachbar wandte sich erstmals im August an die BVG: „Der Schienenlärm in der Kurve im Park ist unerträglich“, schrieb er. Die BVG teilte ihm mit, dass die Anlage zur Schienenschmierung defekt sei, die Reparatur dauere zwei Wochen. Daraus wurden drei Monate, nun sei die Anlage repariert.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden