zum Hauptinhalt
Der Trog, der die Gemüter spaltet. Kaum ein Verkehrsprojekt in Berlin ist so umstritten wie der Ausbau der A100. Linke und Grüne sprechen sich dagegen aus. Auch die SPD hat sich diesem Lager angeschlossen, obwohl es in der Partei Widerspruch gibt. CDU, FDP und AfD befürworten die Verlängerung.
© dpa/Carsten Koall
Tagesspiegel Plus

Debatte um Ausbau der Berliner Stadtautobahn: Die Stadt der Zukunft hat Radwege statt Überholspuren

Für die Bürgermeisterin von Friedrichshain-Kreuzberg ist der A100-Ausbau eine Nebelkerze. Die Grünen-Politikerin sieht die Kieze in Gefahr. Ein Gastbeitrag.

Blechlawinen wälzen sich über das Autobahnkreuz Oranienplatz, zehntausende Autos dröhnen unter dem Kreuzberger Zentrum hindurch, Tempo 80, Motorengeräusche, Feinstaub in der Luft. Was aus heutiger Sicht einem Schreckensszenario gleicht, galt in den Wirtschaftswunderjahren als moderne Stadt der Zukunft: ausschließlich autofreundlich, ein blechgewordener Fortschrittsoptimismus.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden