zum Hauptinhalt
Emma von der Sex Worker Action Group schminkt sich im Spiegel im Bad des Schwulen Museum in Berlin.
© Joana Nietfeld
Tagesspiegel Plus

Demo zum Internationalen Hurentag in Berlin: „Gesetze zur Prostitution werden über uns gemacht, nie mit uns“

Zum „Internationalen Hurentag“ fordern Sexarbeiter:innen die vollständige Entkriminalisierung von Sexarbeit. Das Thema polarisiert.

Von Peregrina Walter

Eigentlich war Emma professionelle Tänzerin. Sie trainierte über 17 Jahre Ballett und studierte Choreographie auf einem amerikanischen College. Doch nach dem Abschluss fand sie in dem umkämpften Business keinen Job. Als sie ihre Heizkosten nicht mehr zahlen konnte, traf sie eine Freundin, die als Escort arbeitete. „Es war das erste Mal, dass ich von einer Frau wie mir in dem Beruf hörte. Ich dachte, Sexarbeiter:innen machten das nur aus der Not heraus.“

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden