zum Hauptinhalt
Berauschende Zeit. Ehmer weiß um die richtige Dosierung der Zwanziger-Jahre-Klischees Sex und Sekt, Jazz, Kokain und Nacht-Exzesse.
© Das Erste/Frédéric Batier
Tagesspiegel Plus

„Der blonde Hund“ von Kerstin Ehmer: Mord, Morphin und Machtkämpfe – historischer Krimi weckt Berlin der Zwanziger

Auch im dritten Krimi mit Kommissar Ariel Spiro verwebt Autorin Kerstin Ehmer Fiktion und historische Persönlichkeiten im Berlin der 1920er. Ein mitreißendes Buch.

Ariel Spiro ist angekommen im rauen Berlin. Der Kommissar hat den Kampfsport für sich entdeckt. Früher, als er noch in der märkischen Provinz lebte, nutzte er die Elbe als Sportstätte, schwamm gegen die Strömung, bis er nicht mehr konnte. Im aufgeregten Berlin der Weimarer Republik, wo er seit ein paar Jahren als Kriminalbeamter ermittelt, hat er mit dem Boxen angefangen.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden