zum Hauptinhalt
© Gestaltung: Tagesspiegel/Schuber • Fotos: IMAGO IMAGES/OLAF WAGNER, AFP/ODD ANDERSEN
Tagesspiegel Plus

Der Clan-Traum vom Eigenheim: Wie die Remmos eine Villa in Berlin-Neukölln kauften und wieder verloren

Straftaten, Beute, Geldwäsche: Der Remmo-Clan kam 2012 an eine denkmalgeschützte Villa in Neukölln. Der Staat zog das Anwesen ein. Ein Gerichtsbeschluss gibt seltene Einblicke.

Von

Als die Staatsanwaltschaft Berlin im Sommer 2018 genau 77 Immobilien beschlagnahmte, war das Erstaunen groß. So schlagkräftig hatten sich die Ermittler im Kampf gegen Clankriminalität bisher nicht gezeigt. Ein zentrales Objekt bei der Einziehung war eine denkmalgeschützte Villa in Alt-Buckow, in der Clanchef Issa Remmo residierte.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden