zum Hauptinhalt
Bamihlstraße
© Klaus Kleemann
Tagesspiegel Plus

Der erste „Kiezblock“ in Berlin-Spandau?: Anwohner haben genug von Hektik und Krach

Früher war die Bamihlstraße eine Sackgasse, dann kamen die Autos. Anwohner haben eine Idee, wie sie den Durchgangsverkehr stoppen können.

| Update:

Hier wird so viel gebaut wie sonst nur in ganz wenigen Ecken der Stadt: Berlin-Spandau. Dazu gehört auch das gewaltige Neubauviertel im Carossa-Quartier an der Havel, wo 1800 neue Wohnungen hochgezogen werden. Früher war das eine Militärbrache der Briten. Und jetzt gibt’s dort ein neues Projekt: Dort soll nach dem Willen von Anwohnern Spandaus „1. Kiezblock“ entstehen. Gemeint sind Poller auf der Straße, die Radfahrer passieren können. Autos müssen aber wenden oder werden zurückgeleitet.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden