zum Hauptinhalt
Karin Kamitz begleitete den Bau des Bahnhofs Ostkreuz von Anfang bis Ende.
© Doris Klaas-Spekermann
Tagesspiegel Plus

„Deutschlands Bahnhof Nummer 1“: Diese Frau stemmte den Komplettumbau des Berliner Ostkreuzes

Eisenbahningenieurin Karin Kamitz managte den Umbau des am stärksten befahrenen deutschen Bahnhofs – bei laufendem Betrieb. Ein Treffen an „ihrem“ Ostkreuz.

Als 2018 die Eröffnung des Bahnhofs Ostkreuz gefeiert wurde, stand eine Frau mit blonden Haaren auf den Fotos der Pressefotografen zwischen dem Bahn-Chef und dem Baustellen-Maskottchen „Max, der Maulwurf“. Im Rummel der Feier fragten die wenigsten, wer das sei. Es ist Karin Kamitz. Mehr als 20 Jahre, seit 1998, war sie „Projektmanagerin“. Das sei nicht das Gleiche wie Projektleiterin, darauf beharrt Kamitz. Sie habe als Vertreterin des Bauherrn, also der Deutschen Bahn, den Komplettumbau des am stärksten befahrenen deutschen Bahnhofs beaufsichtigt und vorangetrieben.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden