zum Hauptinhalt
© Tsp/ Katrin Schuber, Stefan Wege
Tagesspiegel Plus

Die Axtmörderin von Berlin: „Zu Reue oder Mitgefühl war sie kaum fähig“

Ein Mann wird stark verwest in seinem Schlafzimmerschrank gefunden. Er wurde mit einer Axt getötet. Die Verdächtige ist verschwunden. Uwe Behrens, Chef der fünften Mordkommission erzählt, was bei den Ermittlungen alles schief lief und wie der Fall am Ende gelöst wurde.

Ein Mann wird mit einer Axt erschlagen. Die Verdächtige: eine spurlos verschwundene Untermieterin. Und bei den Ermittlungen geht erstmal schief, was schiefgehen kann. In der siebten Folge des Tagesspiegel-Podcasts „Tatort Berlin“ erzählt der Erste Kriminalhauptkommissar Uwe Behrens, Chef der fünften Mordkommission, wie es der Polizei dann doch noch gelingt, die Täterin zu überführen. Und warum der Fall um die Axtmörderin aus Steglitz bis heute in seiner Karriere die große Ausnahme geblieben ist.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden