zum Hauptinhalt
Die einzige Zwischenstation der kleinen Bahn ist Waldsieversdorf.
© Jörn Hasselmann
Tagesspiegel Plus

Diese Bimmelbahn fuhr schon 1930 elektrisch: Brandenburgs Mini-Linie feiert 125. Jubiläum

Gerade mal fünf Kilometer weit fährt die Buckower Kleinbahn – und noch an Wochenenden und Feiertagen. Im Sommer 1897 startete der erste Zug. Ein Blick zurück.

Sie ist nicht die älteste Bahn in Brandenburg, aber wohl die kleinste – und nun feiert sie 125. Jubiläum. Gerade einmal fünf Kilometer lang ist die Strecke der Buckower Kleinbahn, die nur eine Zwischenstation hat. In Müncheberg zweigt die Linie von der Ostbahn Berlin-Küstrin ab. Am Sonnabend steht das Jubiläum der kleinen Bahn an. Seit dem 26. Juli 1897 verbindet sie den Ausflugsort Buckow mit dem Rest der Welt, vorrangig mit Berlin.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden