zum Hauptinhalt
Während der Coronakrise sind viele Berliner auf das Rad umgestiegen, um den Nahverkehr zu meiden.
© imago/Seeliger
Tagesspiegel Plus

Durch die Krise strampeln: Berliner warten Monate auf ein neues Rad oder eine Reparatur

Vor allem in Großstädten können sich Radhändler seit Corona kaum vor Aufträgen retten. Auch in Berlin gibt es lange Wartezeiten und Lieferengpässe – im Herbst könnten die Läden leergekauft sein, warnen Experten.

Frühestens ab November gebe es wieder neue Fahrräder von Marken wie Kona oder Intec, sagt ein Fahrradgeschäftmitarbeiter in Berlin-Kreuzberg am Telefon. Dann kämen die neuen Lieferungen, die eigentlich für 2021 gedacht seien. Bis dahin müsse man einfach warten.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden