zum Hauptinhalt
2014 verteidigte Stefan Conen (rechts) den Rapper Bushido, der wegen gefährlicher Körperverletzung angeklagt war. Laut Anklage soll der Musiker einen Fan mit einem Schuh geschlagen haben.
© Mauersberger/imago
Tagesspiegel Plus

Ein Berliner Strafverteidiger erzählt : „Dürfen Schuldige freigesprochen werden? Ja, auf jeden Fall“

Er verteidigte Bushido und Arafat Abou-Chaker, arbeitete mit Ferdinand von Schirach. Im Interview spricht Anwalt Stefan Conen über „Clans“ und Schwarzfahrer.

Von Ann-Kathrin Hipp

Herr Conen, Sie haben Bushido, Arafat Abou-Chaker, den Wettkönig Ante Sapina, aber auch Prominente, Politiker, Manager und Polizisten vor Gericht vertreten. Was macht einen guten Strafverteidiger aus?

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden