zum Hauptinhalt
© doa / Foto: Fabian Sommer
Tagesspiegel Plus

„Eine Mutter hat dann selbst Spritzen geholt“: Stadträtin erlebte „Chaos“ bei Kinderimpfungen in Berliner Schulen

Dominique Krössin aus Pankow berichtet von fehlendem Personal und Equipment beim Impfstart. Sie macht die Gesundheitsverwaltung des Senats dafür verantwortlich.

Von Christian Hönicke

Am Mittwoch startete die Schul-Impfkampagne für Berliner Kinder. An einer Schule pro Bezirk sollte ab Mittag generalstabsmäßig gegen Covid-19 immunisiert werden. Doch offenbar war die Aktion alles andere als generalstabsmäßig geplant. Pankows Schulstadträtin Dominique Krössin (Linke) war selbst in der Schule am Senefelderplatz - und berichtet im Interview von fehlendem Personal, nicht gelieferten Spritzen und empörten Eltern. Sie macht die Senatsgesundheitsverwaltung für das Chaos verantwortlich und fordert eine schnelle Aufarbeitung der Pannen.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden