zum Hauptinhalt
Die Elternvertreterinnen Juliane Falk (links) und Arlette Heilemann vor der Franz-Carl-Achard-Grundschule in Kaulsdorf.
© Tsp/Johanna Treblin
Tagesspiegel Plus

Eingezäunte Spielgeräte, kaltes Essen statt Mensa : Baustellen-Ärger an Berliner Grundschule frustriert Schüler und Eltern

Der Hof der Carl-Achard-Schule gleicht einer Baustelle: Spielgeräte sind nicht nutzbar, der Hort wird umgebaut – und auch beim Schulessen gibt’s Probleme.

Von Johanna Treblin

| Update:

Eigentlich ist es ein Schulhof – ein recht kleiner Schulhof für rund 350 Schüler:innen. Im Moment sieht die Fläche an der Franz-Carl-Achard-Grundschule in Berlin-Kaulsdorf allerdings mehr aus wie eine Baustelle. Der angrenzende ehemalige Hort wird derzeit zu einer Mensa umgebaut und ist mit Bauzäunen umstellt. Ein Ärgernis für Eltern und Schüler:innen. Doch was sie aktuell vor allem stört, sind die Bauzäune um die Spielgeräte herum. Reck, Klettergerüst mit Rutsche – nichts ist nutzbar, und das schon seit Februar.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden