zum Hauptinhalt
Unterstützer der Initiative „Deutsche Wohnen & Co. enteignen“ in uniformen Farben und mit Fahnen.
© Christophe Gateau/dpa
Tagesspiegel Plus

„Eklatanter Vertrauensbruch“ durch Berliner Linke: Warum „DW enteignen“ politisch zunehmend isoliert ist

In einem Brandbrief beschwert sich die Enteignungsinitiative. Sie sei von der Berliner Linkspartei für den Koalitionsfrieden von Rot-Grün-Rot an die SPD verraten worden.

Die Berliner Initiative „Deutsche Wohnen & Co enteignen“ sieht sich politisch zunehmend isoliert – und ist offenbar von politischen Abläufen bei der Kompromisssuche überfordert. Zwischen der Initiative und der Berliner Linkspartei ist es deshalb zu schweren Zerwürfnissen gekommen. Die Enteignungsinitiative sieht sich von der Partei verraten – und zwar an die SPD und Bausenator Andreas Geisel. Das geht aus einem Schreiben der Verhandlungs- und Kontaktgruppe der Initiative an den Linke-Landesvorstand hervor.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden