zum Hauptinhalt
Enttäuscht über das Schulzeugnis? Die Beziehung zum Kind sollte wichtiger sein als Noten.
© Getty Images
Tagesspiegel Plus

„Eltern sollten Zuversicht ausstrahlen“: Was tun, wenn das Kind ein schlechtes Zeugnis nach Hause bringt?

Am Mittwoch gibt es in Berlin Schulzeugnisse. Experten erklären, worauf Eltern achten sollten – und ob man gute Zensuren mit Geld belohnen darf.

Von Anna Pannen

Einer der schönsten Texte zum Thema Zeugnisvergabe stammt von Reinhard Mey. „Zeugnistag“ heißt sein Lied über einen Jungen, der sich nicht traut, seinen Eltern sein schlechtes Schulzeugnis zu zeigen, und ihre Unterschriften mit Buntstiften fälscht. Im Büro des Rektors schlagen sich die Eltern überraschend auf die Seite ihres Kindes: Beide erklären, die bunten und verwackelten Unterschriften seien tatsächlich ihre eigenen.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden