zum Hauptinhalt
© imago/westend61

„Spielen stimuliert das Gehirn“ : Was dänische Kinder glücklicher und selbstbewusster macht

Die Autorin Iben Dissing Sandahl findet, dass dänische Kinder glücklicher sind. Warum? Hier gibt sie Tipps, wie Eltern ihre Kinder beim Spielen fördern können. Ein Buchauszug.

Von Iben Dissing Sandahl

Als Mutter in dem Land, in dem seit mehr als 40 Jahren die glücklichsten Menschen der Welt leben, möchte ich einige Elemente der dänischen Erziehungskultur mit Ihnen teilen, und eines davon ist unsere Art zu spielen. Das Spielen im Freien ist seit 1970 um 90 Prozent zurückgegangen, während in der gleichen Zeit Übergewicht, psychische Störungen und Selbstverletzungen bei Kindern aus Mangel an Bewegung in der Natur deutlich zugenommen haben.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden