zum Hauptinhalt
© Jens Büttner/dpa
Tagesspiegel Plus

20.000 Berliner Grundschüler können nicht schwimmen: „Helikopter-Eltern“ sind auch beim Schwimmenlernen ein Problem

Eigentlich sollen Berlins Kinder in der dritten Klassen schwimmen lernen. Der Anteil derer, die das nicht schaffen, hat sich während Corona verdoppelt. In zehn Bädern gibt es für sie Angebote.

Jetzt ist Schluss, Punkt, mehr geht einfach nicht. Timm (Name geändert) hat sich wirklich angestrengt, jeder konnte das sehen, aber nun kann er keine Kraft mehr aus seinem jungen Körper ziehen. Er beendet seine Anstrengungen, umklammert eine Trennleine, die im Wasser spannt. 15 Meter ist er geschwommen, jetzt ruht er sich aus.

15 Meter sind eine Erfolgsmeldung. Denn der Grundschüler hat sie ohne Hilfsmittel bewältigt, den Blick immer auf Julia gerichtet, seine Trainerin, die einen Meter vor ihm langsam rückwärts geschwommen ist. Sie hatte Timm immer im Blick.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden